Aktuelles
Fotogalerie

Schlussfeier– Juli 08

Am 1. Juli führte die dritte Oberstufe von Rebstein-Marbach den Eltern in der Aula des Schulhauses Sonnental ihre Schlussfeier  vor. Mit abwechslungsreichen Darbietungen, die zu ihrem Motto „Verwandlungen“ passend eingeübt wurden, gestalteten die Schüler ein eindrückliches Abendprogramm.

von Jasmin Köppel, Lea Schapira

Unter dem Motto „Verwandlung“, das die Schüler vor geraumer Zeit aus mehreren Themen ausgewählt hatten, eröffneten sie den Abend im Freien mit einer kleinen Modeschau. Die Schlussfeier der abtretenden Schüler stand  ganz im Zeichen der Verwandlung. Auch sie selbst haben sich in den vergangenen 3 Jahren sichtbar verändert.

Eindrückliche  Highlights
Nachdem sich alle Eltern in der Aula des Schulhauses Sonnental eingefunden hatten, starteten die austretenden Schüler mit einem furchterregenden Zombie-Sketch und dazu passenden Tanzeinlagen ins Thema. Es folgte eine Nachahmung der Show „Herzblatt“, bei dem Schüler die Lehrer mit witzigen Sprüchen auf die Schippe nahmen. Mit vielen Schaubildern, bei denen die Darsteller auf der Bühne in bestimmten Positionen verharrten, präsentierten die Schüler einzelne Textteile aus Songs und Fernsehsendungen in stets neuen, veränderten Variationen. Dabei traten auch aktuelle Themen wie zum Beispiel „Reich und Arm“ oder „Sport und Drogen“ ins Zentrum des Geschehens. Diese immer wieder abgeänderten Bilder waren in sich sehr ausdrucksstark. Ein grosses Highlight des Abends war der selbst auf-genommene Videoclip des Liedes „In The End“, in dem die Schüler Instrumente spielten. Es war schnell ersichtlich, wie viel Spass die Schüler bei dieser Produktion hatten. Während der Clip im Hintergrund lief, sangen die Schüler auf der Bühne live dazu. Die Zuschauer waren begeistert von den Stimmen und applaudierten kräftig. Darauf folgte ein Tanz der jungen Frauen ganz in Schwarz.

Schattenspiel mit Goethe’s Erlkönig
Auf einer grossen Leinwand zeigten die Schüler ihr „How to be Gangster“-Video, in dem sie veranschaulichten, wie man sich in vier einfachen Lektionen von einem Streber in einen richtigen „Gangster“ verwandeln kann. Damit hatten sie die Lacher schnell auf ihrer Seite. Es folgte das abgeänderte, humorvoll und gleichzeitig grausam wirkende Gedicht des Erlkönigs von Goethe, zu dem einige der Jugendlichen mit Hilfe einer Lichtquelle ein Schattenspiel vorführten. Das von Schülerinnen anschliessend vorgetragene traurige Lied namens „On my Own“ zog das Publikum in seinen Bann. Passend zum Thema „Verwandlung“ hatten die Schüler eine Fotoshow zusammengestellt, bei der man die Veränderung vom Kleinkind oder Baby bis zum heutigen Alter verfolgen konnte.

Krönender Abschluss
Die Schlussfeier neigte sich dem Ende zu. Damit sich die Eltern ein Bild davon machen konnten, was ihre Töchter und Söhne einmal erlernen werden, haben alle Schüler Berufskleider oder Accessoires angezogen oder mitgenommen, welche sie später im Beruf gebrauchen werden. Dies wurde in Form einer abwechslungsreichen Berufsmodeschau demonstriert. Als krönenden Abschluss des Abends sangen alle abtretenden Schüler gemeinsam ihr Schlusslied. Zur Überraschung der Zuschauer folgte als Zugabe ein einzigartiger, selbst geschriebener „Sonnental-Rap“, bei dem alle heftig mitfeierten. Damit beendeten die Schüler und Schülerinnen den erfolg-reichen Abend, indem sie traurig aber auch glücklich auf die drei unverges-slichen Jahre im Schulhaus Sonnentag zurückblickten.