Organisation

ISF - Integrative Schulungsform

Das Wohl des Kindes steht im Mittelpunkt unseres Interesses. Unsere Aufgabe besteht in der persönlichen, sozialen und fachlichen Förderung aller Schüler. Wir legen Wert auf ganzheitliche Bildung und fördern dabei Verstand, Gemüt und Handeln aller Heranwachsenden in einem ausgewogenen Verhältnis. Wir achten auf den jeweiligen Entwicklungsstand und fördern die Bereitschaft, sich dauernd weiterzuentwickeln und Eigen- und Sozialverantwortung zu übernehmen.
Unsere Schule vermittelt fundiertes Wissen und Fertigkeiten und fördert die Leistungsbereitschaft entsprechend ihren Begabungen.

Schulische Heilpädagogik im Rahmen der integrativen Schulungsform (ISF):
In unserer integrativen Schulungsform werden Schüler mit Schwierigkeiten im Lern- und Leistungsbereich im Einzel-, Gruppenunterricht und/oder im Teamteaching gefördert. Wege zur Veränderung werden aufgezeigt, die Veränderung initiiert und unterstützt. Gemeinsames Lernen bedingt soziale Einordnung, Toleranz gegenüber den Eigenheiten Einzelner und Einfühlungsvermögen.

Coaching ist die Form der Beratung und Begleitung, die die SuS bei ihrer individuellen Zielerreichung lösungsorientiert unterstützt und ihre vorhandenen Ressourcen aktiviert.

Deutschunterricht für Kinder mit Migrationshintergrund, DaZ:
Im Deutschunterricht werden SuS im Erwerb von Grundkenntnissen der deutschen Sprache unterstützt und gefördert. Schriftliche und mündliche Deutschkenntnisse, mit denen sich SuS im Alltag zurechtfinden und dem Unterricht in der Regelklasse folgen können, werden im DaZ erworben. Die Lerninhalte werden einerseits auf die individuellen Bedürfnisse der SuS und andererseits auf die Lerninhalte der Regelklasse abgestimmt.

Berufliche Nachbetreuung:
Während der Attest-Ausbildung erhalten ehemalige SuS mit individuellen Lernzielen Unterstützung bei der Organisation des Lernens, der Vorbereitung auf Prüfungen und beim Erledigen der Hausaufgaben durch SHP/FöLP. Der Lehrbetrieb sowie die Berufsschule werden darüber informiert.