World Trade Game – April 2018

Fotogalerie

Die Sekundarklassen 3sab der Oberstufe Rebstein-Marbach simulierten vor den Frühlingsferien in Zusammenarbeit mit der Jungen Wirtschaftskammer Heerbrugg spielerisch Wirtschaftsprozesse.

Die Junge Wirtschaftskammer Heerbrugg veranstaltete mit den 3. Sekundarklassen der Oberstufe Rebstein-Marbach das World Trade Game bereits zum 10. Mal.

An diesem Vormittag wurden die Zusammenhänge der Wirtschaft und des Welthandels im Spiel realitätsnah aufgezeigt. Barbara Keel, Corina Eugster und Remo Liebi von der Jungen Wirtschaftskammer führten durchs Spiel und verstanden es, die Schüler und Schülerinnen für die Begegnung mit Wirtschaftsprozessen zu motivieren.

Jede Schülerkleingruppe vertrat ein Land und besass dem Land entsprechende Rohstoffe. Die Ausgangslage der Länder war demnach sehr unterschiedlich. Es galt, die notwendigen Endprodukte zu produzieren: Feilschen, Handeln und Tauschen waren angesagt. So wurde aus Weizen und einer Arbeitskraft ein Brot, aus Stahl ein Auto oder aus Baumwolle ein Kleidungsstück. Gespielt wurde in vier Runden, wobei sich die Zeitspanne von Runde zu Runde änderte. Eingebaut wurden auch Krisen verschiedenster Art. Zwischen den Runden bekamen die Schüler Inputs zum Wirtschaftskreislauf. Das Spiel war geprägt von Verhandlungsgeschick, Absprachen, Entscheidungsfreudigkeit und Zeitdruck. Das Lernen in einer anderen Form hat den Schülern grossen Spass bereitet.

Fotogalerie